Sie sind nicht angemeldet.

Wartung, Reparatur und Modding von Spielkonsolen auf aktuellem Stand der Technik.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gamez 4 Gamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

wildwolves

Administrator

  • »wildwolves« ist männlich

Beiträge: 1 778

Wohnort: Schwenningen

Beruf: Berufssoldat

Level: 47 [?]

Erfahrungspunkte: 6 964 390

Nächstes Level: 7 172 237

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Juni 2013, 05:39

Telekom lenkt ein: Statt 384 KBit doch noch erträgliche zwei MBit pro Sekunde

Die Wut der Kunden war wohl zu groß: Die Telekom macht einen Rückzieher und nimmt den Fuß ein wenig von der Datenbremse.



Wie BILD.de aus gut unterrichteter Quelle erfuhr, will es die Deutsche Telekom schon am morgigen Mittwoch verkünden: Wer das DSL-Inklusiv-Volumen von maximal 75 GByte überschreitet, soll statt auf magere 384 KBit/s nur auf noch erträgliche zwei MBit/s ausgebremst werden.

Die Telekom hatte vor einigen Wochen bekannt gegeben, alle DSL-Flatrate-Neuverträge seit Mai nur noch mit Inklusiv-Volumen-Klausel abzuschließen. Wer das vertraglich zugesicherte Datenkontingent aufbraucht, soll mit einer Datenraten-Drossel belegt werden.

Telekom-eigene Dienste wie der „Entertain“-Service belasten das Datenkonto allerdings nicht. In einem Sturm der Entrüstung empören sich Internet-Aktivisten und Kunden gleichermaßen gegen die neuen Drossel-Verträge und wittern Verletzung der Netzneutralität.

Mit der verminderten Datenbremse kommt die Telekom nun der Kundschaft entgegen: Downloads werden dadurch zwar etwas langsamer, aber für Facebook, Youtube und Co. dürfte selbst die verminderte Datenrate allemal reichen.


Quelle http://www.bild.de/

Social Bookmarks