Sie sind nicht angemeldet.

Portal

Wartung, Reparatur und Modding von Spielkonsolen auf aktuellem Stand der Technik.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Gamez 4 Gamers. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Neuigkeiten im Überblick

Nachrichten

Behörden schalten illegales Download-Portal ab

geschrieben von wildwolves am Sonntag, 12. November 2017, 20:02

27.000 Mitglieder bedienten sich an Raubkopien von Kinofilmen, Filmserien, Musik, Software, Computerspielen und E-Books. Nun schritten Strafermittler ein.

Ermittlungsbehörden haben das deutschsprachige Download-Portal "usenetrevolution.info" vom Netz genommen. Auf ihm seien verbotene Raubkopien von Kinofilmen, Filmserien, Musik, Software, Computerspielen und E-Books angeboten worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt mit. Dadurch sei ein Schaden von mindestens 2,9 Millionen Euro entstanden. Das Portal hatte rund 27.000 Mitglieder. Der Server des illegalen Download-Portals und eine Vertriebsseite für Usenet-Zugänge wurden in den Niederlanden und in Frankreich ausgemacht und am 8. November abgeschaltet.
Zuvor hatten die Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT), das Hessische Landeskriminalamt (HLKA) sowie Generalstaatsanwaltschaften und Staatsanwaltschaften anderer Bundesländer die Wohnungen von 42 Verdächtigen in 13 Bundesländern durchsucht und umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Die Beschuldigten sind im Alter von 23 bis 72 Jahren.
Hauptverdächtiger ist ein 49 Jahre alter Mann aus dem Wetteraukreis.
Er soll mutmaßlich als Administrator für den technischen Betrieb des
illegalen Download-Portals verantwortlich gewesen sein. Die weiteren
Beschuldigten aus Hessen – darunter auch die Gattin des
Hauptverdächtigen – stehen in Verdacht, als Moderatoren oder Uploader
den Betrieb des illegalen Download-Portals organisiert oder zumindest
unterstützt zu haben.

Quelle https://www.heise.de/

Nintendos neue Konsole "Switch"

geschrieben von wildwolves am Freitag, 13. Januar 2017, 12:59

Die nächste Nintendo-Konsole soll Anfang März erscheinen.

In einem Livestream hat der Konzern nun wesentliche Details zur Switch verraten.

!--[if IE]![endif]--


Eine Konsole, die unterwegs und fürs Wohnzimmer geeignet ist? Mit der Switch will Nintendo zusammenbringen, was bisher weitgehend getrennte Gaming-Welten sind. In einem Livestream am frühen Freitagmorgen hat der Konzern nun Details zur Switch bekannt gegeben. Wir fassen die wichtigsten Erkenntnisse zusammen:

Was ist die Switch?

Bislang hat Nintendo einerseits Heimkonsolen wie einst das NES und zuletzt die Wii U produziert, anderseits Mobilkonsolen wie den Game Boy oder den 3DS. Mit der Switch will der Konzern seine Produktlinien verbinden: in Form eines neuen Systems, das verspricht, immer weiterspielen zu können. Ist man nicht am Fernseher, lässt sich die Switch mit wenigen Handgriffen zum Mobilgerät umwandeln. Ist man dann wieder am Fernseher, lässt sich das System einfach wieder anschließen.

Über die genaue Technik der Switch ist auch nach dem Stream wenig bekannt: So bleibt etwa offen, ob und wie sich das mobile Spielen vom Spielen am Fernseher unterscheidet, etwa in Sachen Grafikqualität.

Wie steuert man die Spiele?

Die Switch bietet laut Nintendo drei Arten zu spielen. Der sogenannte TV-Modus ist im Prinzip das klassische Konsolenspielen - die Switch wird per Docking-Station mit dem Fernseher verbunden, der Spieler hat einen Controller mit zwei Sticks und allerlei Tasten.

Dann gibt es den Tabletop-Modus, bei dem der Bildschirm der Konsole ohne Fernseher genutzt wird: Hier können der linke und der rechte Teil der Steuerung, die JoyCons sogar aufgeteilt werden, damit zwei Spieler gleichzeitig spielen können - quasi je mit einem halben Controller, der aber dank dann zusätzlich erreichbarer Schultertasten halbwegs vollwertig daherkommen soll.

Und als Drittes gibt es noch einen Handheld-Modus, für den die
...[Weiterlesen]

Speicherpreise fallen weiter in den Keller

geschrieben von wildwolves am Sonntag, 14. Februar 2016, 11:33

Für rund 28 Euro bekommen Sie den USB-Stick SanDisk Ultra mit 128 GByte Kapazität.
So haben Sie Tausende Fotos, Filme und andere Dateien immer dabei.
Verbindung zu PC oder Laptop nimmt der SanDisk-Stick per USB-3.0 auf.
Die Datenübertragungsgeschwindigkeit soll so bei bis zu 100 MBit/s liegen – das ist bis zu zehnmal schneller als bei USB-2.0-Speichermedien.



Amazon: SanDisk 128GB

Die SSD OCZ Trion 100 bietet 128 GByte Kapazität – und das für aktuell günstige 40 Euro.
So lässt sich schnell ein PC oder Laptop aufrüsten.
Vor allem in Ersterem bietet sich die SSD als Heimat für das Betriebssystem an – Ihr Rechner bootet damit merkbar flotter und ist auch sonst deutlich agiler.
Die Lesegeschwindigkeit soll bei bis zu 550 MByte/s liegen, die Schreibgeschwindigkeit bei 450 MByte/s.



Amazon: SSD OCZ Trion 128GB

Für günstige 50 Euro bekommen Sie die externe 2,5-Zoll-Festplatte Toshiba Canvio Connect II mit 500 GByte Kapazität. Die Datentransferraten in unserem Test sind zwar nicht überragend, aber in Ordnung: Rund 99 MByte/s zeigten unsere Messtools sowohl beim Lesen als auch beim Schreiben von Daten an. Kontakt zum PC oder Notebook nimmt die Platte per USB-3.0 auf – diese Verbindung versorgt das Speichermedium dabei auch gleich mit Strom.



Amazon: Toshiba Canvio Connect II 500GB


Quelle http://www.chip.de/
Microsoft schaltet beim Upgrade auf Windows 10 noch einen Gang höher: User können ab sofort einen Countdown erhalten, nach dem Windows 7 und 8.1 auf Windows 10 upgegradet wird.



"Ihr Windows 10 Upgrade ist hier"

"Ihr PC wird upgegradet am"

"Datum und Zeit"


So unspektakulär beschreibt Microsoft die nächste Maßnahme, so viele User wie möglich zum Umstieg auf Windows 10 zu bewegen. Doch dahinter steckt die bislang aggressivste Methode, Rechner auf das neue Betriebssystem zu aktualisieren: Laut einem Knowledgebase-Eintrag erhalten können User, die Windows 10 reserviert haben, ab sofort eine neue Upgrade-Meldung erhalten. Darin kommt ein Countdown zum Einsatz, der fünf Tage herunterzählt. Ist die Zeit abgelaufen, wird das Upgrade laut Microsoft direkt gestartet - auch wenn wahrscheinlich noch mindestens eine zusätzliche Bestätigung des Users eingeholt werden dürfte.



Unterhalb des Countdowns haben Sie folgende Möglichkeiten: "Jetzt upgraden" oder "Neu planen". Bei letzterer Option können Sie einen neuen Zeitpunkt für das Upgrade festlegen oder das automatische Upgrade deaktivieren - anscheinend bis auf weiteres. Wenn Sie das Fenster einfach schließen, ohne eine der Optionen zu wählen, wird das automatische Upgrade nach fünf Tagen eingeleitet. Klicken Sie hier dann vorschnell auf die wahrscheinlich letzte Rückfrage, wird Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 aktualisiert.

Microsoft gehen die Ideen nicht aus, die User zu Windows 10 zu drängen. Gerade für unerfahrene Anwender, die bei ihrem gewohnten Betriebssystem bleiben möchten, wird es immer schwieriger, den Popups zu entkommen. Sollte auch bei Ihnen der Countdown auftauchen, scheint die Schaltfläche "Upgrade neu planen" gefolgt von "Upgrade abbrechen" die beste Methode, nicht aktualisieren, wenn Sie nicht möchten. Alternativ können Sie zum kostenlosen GWX Stopper greifen, der das Upgrade-Popup noch stärker in den Hintergrund rückt. Über das folgende Windows 10 Media Creation Tool können Sie bis Ende Juli 2016
...[Weiterlesen]

Auf der Playstation 4 läuft auch Linux

geschrieben von wildwolves am Samstag, 2. Januar 2016, 09:48

Eine bekannte Hackergruppe mit dem Namen fail0verflow hat es offenbar geschafft eine Version des freien Betriebssystems Linux auf einer Playstation 4 zu installieren und zum Laufen zu bekommen.

Die Hackergruppe fail0verflow hat auf dem derzeit stattfindenden Chaos Communication Congress per Video gezeigt, dass sie es offenbar geschafft hat, die Sicherheitsvorkehrungen der PS4 zu umgehen und das Betriebssystem Linux auf der Konsole auszuführen.



Damit könnte es theoretisch schon bald möglich werden, sogenannte Homebrews, also inoffizielle Software, auf der Konsole auszuführen. Dazu könnten unter anderem auch Spiele von Hobby-Entwicklern, Emulatoren oder Media-Center-Programme zählen.

Laut dem Videobeitrag könne man zwar noch nicht auf alle Bereiche der Hardware zugreifen, aber auf viele. Derzeit arbeite man unter anderem noch an den USB-Ports und an der 3D-Beschleunigung. Das Proof of Concept der Hackergruppe basiere auf der alten Firmware-Version 1.76, wie das Tech-Blog Engadget schreibt. Mittlerweile ist allerdings bereits die Firmware-Version 3.11 aktuell.


Quelle http://www.focus.de/digital/playstation-4-auf-der-playstation-4-laeuft-auch-linux_id_5183885.html

Die neusten Beiträge im Forum

Thema
Antworten
Zugriffe
Letzte Antwort

Von wildwolves (12. November 2017, 20:02)

Forum: News und Ankündigungen

0 25

keine Antwort

Von wildwolves (2. Juni 2017, 20:47)

Forum: PS 4 News

0 584

keine Antwort

Von wildwolves (17. April 2017, 09:10)

Forum: PS 4 News

0 585

keine Antwort

Von wildwolves (29. September 2016, 06:18)

Forum: PS3 Games

6 2 137

Von wildwolves

(17. April 2017, 09:05)

Von wildwolves (16. September 2016, 20:07)

Forum: PS3 Games

4 1 447

Von wildwolves

(17. April 2017, 09:02)

Von wildwolves (10. März 2017, 06:33)

Forum: PS 4 News

0 704

keine Antwort

Von wildwolves (13. Januar 2017, 06:35)

Forum: PS3 Games

1 1 024

Von wildwolves

(5. Februar 2017, 08:52)

Von wildwolves (31. Januar 2017, 18:20)

Forum: PS3 Games

0 663

keine Antwort

Von wildwolves (21. Januar 2017, 07:29)

Forum: PS3 Games

0 722

keine Antwort

Von wildwolves (20. Januar 2017, 07:11)

Forum: PS3 Games

0 556

keine Antwort